SEO-Kampagnen richtig anlegen

08. August 2010

Viele Unternehmen nutzen das Internet, um dort ihre Waren anzubieten. Nicht wenige Firmen generieren sogar über das Internet ihren Hauptumsatz. Um die richtigen Kunden zu erreichen und dafür zu sorgen, dass diese die Webseite nicht nur besucht sondern im Anschluss auch eingekauft wird, sind verschiedene Punkte relevant. Wer sich selber nicht gut im Internet Marketing auskennt oder sich nicht an die technischen Umsetzungen wagt, ist gut beraten, sich einer professionellen Agentur anzuvertrauen.

Die Seoline GmbH hat mehrjährige Erfahrung im Online Marketing und bietet neben der Suchmaschinenoptimierung auch die Betreuung von AdWords-Kampagnen und Social Media-Projekten an. Mehr als 200 Kunden konnten durch die Zusammenarbeit mit der Seoline GmbH die Rankings der Webseite und somit ihren Umsatz deutlich steigern.

Um auch wirklich die Ziele erreichen zu können, die angestrebt sind, steht am Beginn der Optimierung stets das ausführliche Gespaäch mit dem Kunden. In diesem Rahmen wird geklärt, was der Kunde sich von der Optimierung erhofft, welche Keywords für ihn wichtig sind und welche gute Erfolge bei der Optimierung versprechen.

Grundlage einer guten Optimierung ist eine suchmaschinenfreundliche Webseite. In einem ersten Schritt analysiert der SEO-Berater entsprechend die Webseite und gibt dem Kunden nützliche Hinweise an die Hand, welche Details geändert werden sollten. Gerne setzen die Techniker der Seoline GmbH diese Änderungen auch für den Kunden um. Das zweite Standbein einer guten SEO-Kampagne ist der nachhaltige Linkaufbau. Ein regelmäßiger und individuell an die betreute Webseite angepasster Linkzuwachs bringt langfristige Erfolge.

Ebenso wichtig wie eine gute Vorbereitung ist die ständige Überwachung der Rankings und der Entwicklung. Nur so kann schnell und effektiv gesteuert werden, ob sich die Rankings der Webseite positiv oder negativ entwickeln. Die Mitarbeiter der Seoline GmbH verwenden dazu einschlägige Onlinetools sowie die firmeneigene Überwachungssoftware, zu der auch die Kunden Zugang haben. So haben auch die Kunden stets die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand zu informieren.